Durch die Kükenkennzeichnung planvoll züchten

Vom Brutei bis zum Ausstellungstier

Um einen nachhaltigen Zuchterfolg zu garantieren, müssen jedes Tier und dessen Herkunft eindeutig identifiziert werden. So lassen sich die wichtigsten Angaben zu wenigen, sich farblich unterscheidenden Tieren noch einfach merken und festhalten. Komplizierter wird es, wenn über mehrere Generationen und mit einer größeren Anzahl gezüchtet wird. Hier heißt es, jedes Küken exakt zu kennzeichnen. Dadurch können für jedes Exemplar zuchtrelevante Merkmale, wie die Intensität der Farbe oder Besonderheiten der Form der Elterntiere dokumentiert werden. Eine lückenlose Aufzeichnung dieser Angaben erlaubt in der Folge die gezielte Verpaarung und somit eine planvolle Zucht.

Die Kennzeichnung beginnt bereits beim Brutei, schließlich muss dokumentiert werden, von welcher Henne das Ei stammt. Hier hat sich die Fallnestkontrolle bewährt. Hierbei löst die Henne, die zum Legen das Nest besucht einen Mechanismus aus, der das Nest verriegelt. Nach dem Legen wird die Henne dann vom Züchter befreit. Zu beachten ist, dass diese Methode sehr aufwendig ist. Züchtern, denen die Zeit fehlt, sei hier das Halten von kleineren Zuchtstämmen empfohlen. Die Bruteier werden mit einem Bleistift gekennzeichnet. In den letzten Tagen der Brut werden die Eier in Stammschlupfhorden umgelegt.  Auf diese Weise kann auch nach dem Schlupf nachvollzogen werden, von welcher Henne die Küken stammen.

Unsere offenen Kükenringe – eine schonende Art der Kennzeichnung

Sobald das Küken geschlüpft ist, kann es nun mit einem offenen Ring sanft und schonend gekennzeichnet werden. Anders als bei der Kükenmarke besteht hier kaum ein Verletzungsrisiko, da die Kanten unserer Ringe abgerundet sind. Eine Kükenmarke hingegen kann dem Tier Schmerzen verursachen, wenn die falsche Größe gewählt wird. Bei besonders kleinen Zwerghühnern lässt sich das Anbringen außerdem kaum bewältigen. Mit unseren Easy-Bird-Ringen lassen sich die Kleinsten hingegen einfach kennzeichnen. Es gibt Sie bereits ab einem Durchmesser von 3 mm. Wenn Sie viele Küken kennzeichnen möchten, lässt sich durch den Easy-Flex-Ring in Kombination mit einer Beringungszange viel Zeit sparen.

Eine weitere Variante für Ihre Küken sind unsere Clipringe. Durch sachtes Zusammendrücken rastet die Vorrichtung ein. Dadurch ist der Ring verschlossen und löst sich nicht mehr vom Fuß. Der kleinste Ring hat einen Innendurchmesser von sechs Millimetern. Erfordert das Wachstum der Küken einen Ringwechsel, kann der Clipverschluss durch Ziehen, bzw. durch leichten Druck mit dem Fingernagel geöffnet werden.

Unsere offenen Ringe bieten wir in vielen Farben und/oder mit verschiedenen Nummern an. Dies eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Ihr eigenes Kategoriensystem für Ihren Zuchtstamm zu schaffen. Die hochwertige Verarbeitung unserer Produkte erlaubt die mehrmalige Verwendung. Durch das leichte Kunststoff-Material werden die Ringe vom Tier kaum bemerkt.

Der geschlossene Ring – der „Personalausweis“ für Zuchtvögel

Unsere geschlossenen Ringe bleiben, einmal am Jungtier angebracht, ein Leben lang am Fuß. Somit funktionieren Sie wie eine Art Personalausweis, dem die wichtigsten Daten für die Kennzeichnung entnommen werden können. Dazu zählt zum Beispiel das Jahr des Schlupfes und eine laufende Nummer. Er wird je nach Art einige Tage, bzw. einige Wochen nach dem Schlupf angelegt. Unsere hochwertigen Ausführungen geschlossener Kennzeichnungsringe in Edelstahl, Aluminium oder Kunststoff garantieren eine lange Lebensdauer.

Selbstverständlich erhalten Sie unsere offenen und geschlossenen Ringe in verschiedenen Größen, so dass die Kennzeichnung Ihrer Küken in der Wachstumsphase durchgängig gegeben ist. Zu welchem Zeitpunkt ein Ringwechsel nötig wird, kann nicht immer eindeutig gesagt werden. Bitte beachten Sie auch unsere Größenempfehlung für die Kennzeichnung der Tiere:

                                                                                         

 

 

Urzwerge & leichte Zwerghuhnrassen

Eintagsküken = Ø 4,0 mm

> Ø 5,0 mm > Ø 8,0 mm > 10,0 mm > geschlossener Ring (Bundesring)

 

 

Schwere Zwerghuhnrassen &leichte Hühnerrassen

Eintagsküken = Ø 5,0 mm

> Ø 8,0 mm > Ø 10,0 mm > Ø 12,0 mm > geschlossener Ring (Bundesring)

 

 

Schwere Hühnerrassen

Eintagsküken = Ø 5,0 mm

> Ø 8,0 mm > Ø 10,0 mm > Ø 12,0 mm > Ø 14,0 mm > geschlossener Ring (Bundesring)

 

 

Enten & Gänse

Eintagsküken = Ø 8,0 mm

> Ø 10,0 mm > Ø 12,0 mm > Ø 14,0 mm > Ø 16,0 mm > geschlossener Ring (Bundesring)

 

 

Wachteln

Eintagsküken = Ø 3,0 mm

> geschlossener Ring (Bundesring)

 

                                                                                           

 

 

 

10 Ergebnisse